Nidwaldner Rechnung 2012 besser als budgetiert

Statt 450 000 Verlust gab es einen Gewinn von 160 000 Franken

Der Kanton Nidwalden hat die Staatsrechnung 2012 deutlich besser abgeschlossen als budgetiert. Statt dem kalkulierten Verlust von 450‘000 Franken schrieb Nidwalden im vergangenen Jahr unter dem Strich einen Gewinn von 160‘000 Franken. Dieses gute Resultat täusche aber, sagt der Nidwaldner Finanzdirektor Hugo Kayser, man habe habe Einnahmen aus der Vorfinanzierung machen können. 2014/15 werde sich dies niederschlagen. Eine Steuererhöhung stehe dabei aber nicht zur Diskussion.