Ex-Boxer Stefan Angehrn unter Verdacht

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Kokain-Handels

Der ehemalige Schweizer Profi-Boxer Stefan Angehrn steht im Verdacht, im grossen Stil mit Kokain gehandelt zu haben. Wie die Nachrichtenagentur SDA meldet, ermittle die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen gegen Angehrn. Gesamthaft gehe es um 115 Kilogramm Kokain. Beschuldigt wurde Ex-Boxer Angehrn von einem der Schenkkreis-Mörder von Grenchen, welcher zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt worden war.