Schweizer Touristin Opfer einer Gruppenvergewaltigung in Indien

Täter festgenommen

Eine Schweizer Touristin ist in Indien Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden. Das teilte die lokale Polizei mit. Die Schweizerin und ihr Mann hätten in einem Zelt übernachtet. Während der Nacht hätten mehrere Männer das Paar überfallen und ausgeraubt. Den Mann hätten sie ausser Gefecht gesetzt und dann die Frau vergewaltigt. Insgesamt habe die Polizei 13 Verdächtige festgenommen. Das Opfer befindet sich im Spital. Es handelt sich laut Behörden um den hundertsten offiziell bekannten Vergewaltigungsfall in Indien seit der brutalen Gruppenvergewaltigung einer Studentin im Dezember.