Umstrittene Rabatte bei Stromkosten für Firmen

Erstmals Liste mit profitierenden Firmen veröffentlicht

Wer in der Schweiz Strom verbraucht, bezahlt eine Abgabe zur Förderung von Ökostrom. Ausnahme sind rund 30 Industriebetriebe. Sie erhalten vom Bund einen Rabatt.Erstmals hat das Bundesamt für Energie die Liste dieser Betriebe veröffentlicht. Vor allem Giessereien und Papierfabriken müssen nicht die volle Ökostrom-Abgabe bezahlen, darunter die Papierfabriken Perlen und Cham Paper Group. Gegen diese Praxis gibt es aber Widerstand, wie die Sendung 10vor10 des Schweizer Fernsehens berichtete.Die Schweizerische Energiestiftung findet, damit werde gegen das Verursacherprinzip verstossen. Am Schluss müssten Private die Rabatte der Industriebetriebe bezahlen. Der Geschäftsführer der Perlen Papierfabrik sagte, der Rabatt sei für seine Firma sehr wichtig. Es gehe um die Erhaltung von Arbeitsplätzen. Die Industrie fordert auf politischem Weg für weitere Firmen Rabatte.