Frauen verzichten häufiger auf Pille

Grund sind die Nebenwirkungen

Junge Frauen in der Schweiz verzichten immer häufiger auf die Antibabypillen. Heute leben zwar mehr Frauen im gebärfähigen Alter in der Schweiz als noch 2009. Trotzdem ist der Absatz der Pille seit dann um vier Prozent zurückgegangen, berichtet die Zeitung „NZZ am Sonntag“. Für den Rückgang seien nicht nur die Meldungen über tödliche Nebenwirkungen verantwortlich. Immer mehr Frauen würden auch auf die Pille verzichten, weil sie sich davon müde, reizbar und depressiv fühlten.