Mario Monti präsentiert seine Reformvorschläge

Der ehemalige italienische Ministerpräsident Mario Monti ruft zur Debatte über Reformprogramme auf. Zwei Monate vor der Parlamentswahl veröffentlichte Monti sein Programm für eine weitere Amtszeit. Seine Pläne bestehen aus Haushaltssanierungen und Strukturreformen. So soll die Verschuldung ab 2015 jährlich um fünf Prozent gesenkt werden. Weiter will Monti härter gegen Korruption vorgehen. Frauen und vor allem junge Arbeitslose sollen wieder Arbeit finden. Mario Monti ist seit seinem Rücktritt nur noch geschäftsführend im Amt.