Schweizerischer Arbeitgeberverband will keine generellen Lohnerhöhungen

Der Schweizerische Arbeitgeberverband SAV lehnt generelle Lohnerhöhungen ab. Gleichzeitig spricht er sich gegen Minimallöhne aus. Der SAV warnt vor einer Verschlechterung der Rahmenbedingungen für Unternehmen. Die wirtschaftliche Situation von Unternehmen sei je nach Branche unterschiedlich. Dort wo Geschäfte wegen dem starken Franken leiden, seien Lohnerhöhungen ausgeschlossen – in anderen Fällen seien diese zu gewähren, meint der SAV weiter.