Stadt rechnet im Bildungsbereich mit Mehrkosten von bis zu 60 Millionen Franken

Die Stadt Luzern rechnet für die kommenden 10 Jahre im Bildungsbereich mit Mehrkosten von fast 60 Millionen Franken. Dies im Zusammenhang mit dem Aufschwung im neuen Luzerner Stadtteil Littau. Dort soll es in den nächsten Jahren rund 1‘500 neue Wohnungen geben. Laut Hochrechnungen der Stadt Luzern braucht es daher 7 neue Kindergärten sowie 12 zusätzliche Primarschulklassen. Für die neue Bildungsdirektorin der Stadt Luzern Ursula Stämmer ist dieser Mehraufwand von fast 60 Millionen Franken unumgänglich, wie sie gegenüber Radio Pilatus betonte. Als Sofortmassnahme sollen beim ehemaligen Rudolf Steiner Schulhaus Gasshof in Littau provisorische Klassenzimmer eingerichtet werden.

Audiofiles

  1. Luzerner Regierung braucht 60 Millionen mehr für Schulen. Audio: Sämi Deubelbeiss