Alterswohnungen und Gewerbe in der Klosteranlage Cham

Nun ist klar, wie die Klosteranlage Heiligkreuz in Cham künftig genutzt werden soll. Die Klostergemeinschaft mit ihren 80 Schwestern will dort wohnen bleiben. Diverse Gebäude auf dem Areal, darunter das ehemalige Lehrerseminar, sollen aber abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden. Geplant sind Alterswohnungen und Gewerberäume, in denen Kulturanlässe durchgeführt werden können. Die Initianten rechnen mit Investitionen von insgesamt gegen 40 Millionen Franken. Läuft alles nach Plan, soll Ende 2014 mit dem Umbau begonnen werden.